Ausflugsziele


  • Juli 1, 2016
  • admin

Der Campingplatz Europa befindet sich in Torre del Lago inmitten des Naturpark „Migliarino San Rossore“ (der größte Naturpark der Toskana). Der Sandstrand von marina di Torre del Lago ist nur wenige Meter entfernt, ein außergewöhnlicher Strand der zur Versiliaküste gehört und seit vielen Jahren die blaue Fahne für die Sauberkeit des Wassers erhält.

Die Gegend der Versilia bietet nicht nur die Strände und das berühmte Nachtleben an, sondern auch ein sehr schönes Hinterland mit mittelalterlichen Kirchen und Monumenten wie z.B. in Camaiore oder Pietrasanta das auch das kleine Athen genannt wird. Nur 4 km enfernt vom Campingplatz befindet sich Viareggio mit seiner eleganten „passeggiata“ (Einkaufsmeile direkt am Meer) mit Geschäftshäusern aus dem Jugendstil. Viareggio ist berühmt für seinen Karneval im Januar/Februar und lockt Tausende von Touristen jedes Jahr in die Stadt. Die bunten und allegorischen Wägen mit seinen sehr kunstvollen Firguren werden entlang der „passegiata“ geführt. Im Juli/August findet jedes Jahr das weltberühmte Puccinifestival auf der Festspielbühne in Torre del Lago statt. Puccini lebte und komponierte viele seiner Opern in Torre del Lago. Das Freilichtheater hat Platz bis zu 3000 Personen und befindet am Massaciuccolisee, neben der der Villa des Komponisten das heute ein Museum ist.

Leicht zu erreichen vom Campingplatz Europa sind Wander- und Mountainbikewege. Einige befinden sich direkt vor Ort im Naturpark Migliarino/San Rossore. Der Park befindet sich zwischen Livorno und Viareggio und besteht aus Waldflächen und dem Strand aus dem typischen feinen Sand, sowie Grünflächen die auch für die Landwirtschaft genutzt werden und eine reiche Flora und Fauna aufweisen. Es gibt viele Möglichkeiten mit der Natur in Kontakt zu kommen, entweder mit einer geführten Wandertour, in der Kutsche oder auf dem Pferd am Strand von San Rossore dem Naturpark. Es gibt außerdem „birdwatching“ am Massaciuccolisee auf langen Stegen die um den See gebaut sind von dem italienischen Verein „Lipu“, ein Zentrum für Naturschutz. Zusätzlich werden im Naturpark Fahrten auf das Meer organisiert um Delphine zu beobachten. Es ist der erste toskanische Verein in diesem Bereich mit dem Namen Cetus. Es gibt Tagesfahrten und Wochenendfahrten. Eingerahmt wird diese wunderbare Naturlandschaft von dem Naturpark der apuanischen Alpen, eine gigantische Bergkette entlang der Versiliaküste die vorallem für seinen weltberühmten Marmorabbau bekannt ist. Es gibt dort reichlich Wanderwege sowie eine der größten Höhlen Europas: Antro del corchia oder die Grotta del vento.

Nicht zu verpassen sind die Besichtigungen in die nahegelegenen Städte Pisa und Lucca. Lucca mit seinen 100 Kirchen und seiner Stadtmauer, die besterhaltenste Europas, ist ein kleines Juwel aus dem Mittelalter in der Toskana. Pisa wird Sie begeistern mit seinen romantischen Ecken am Fluß vom Arno, dem Platz der Cavalieri und dem weltberühmten Platz der Wunder dem „Piazza dei Miracoli“, geschuetz durch die Unesco, außergewöhnlich schön um ihn in Ruhe zu genießen. Nur wenige Kilometer von Lucca befindet sich für die Kleinen der Park von Collodi der Ort der Märchen und einem Park von Pinocchio der Villa Garzoni und dem Butterfly House mit den seinen tropischen Schmetterlingen.

Eine angenehme Möglichkeit ist es einen Tag in der Therme San Giuliano bei Pisa oder der Monsummano Therme bei Lucca zu verbringen.

Eine der prägensten Möglichkeiten unseres Territoriums ist die kulinarische Welt. Die „Lucchesia“ ist bekannt für seine Weinstrasse in den Hügeln bei Montecarlo und Lucca. Dort werden bereits seit dem 15. Jahrhundert Weine angebaut: der bekannte DOC „Colline lucchesi“ und der DOC aus Montecarlo. Zu den geschmackvollen Weinen passen sehr gut die tokanischen Spezialitäten wie die Bohnensuppe mit Dinkel (alla frantoiana di farro) oder die Bohnensuppe mit Speck (farinata) die Fischsuppe aus Viareggio (il cacciucco), die Tordelli aus der Versilia. Oder als „degustazione“ zum Probieren in vielen kleinen typischen Bars angeboten: die Schinken und Käse aus der Gegend.

Mit einem Boot ab Viareggio kann man im Sommer die nahegelegene Cinque terre (60km) erreichen. In Carrara (40 km) kann man Hunderte von Steinbrüchen sehen, oder in der Garfagnana (60 km) die mittelalterlichen Städtchen besichtigen und das Panorama geniessen. In der Hochsaison werden Tagestouren zu den Inseln: Gorgona, Pianosa, Capraia und Elba organisiert. Die Abfahrtsorte sind Livorno und Castiglione della Pescaia. Weitere Informationen erhalten Sie an unserer Rezeption.

SPECIAL KINDER

– Collodi, Villa Garzoni e Parco di Pinocchio, Butterfly house

– Museo di Storia Naturale di Calci (dinosauri, acquari, minerali, scheletri di balena)

– Pineta di Ponente di Viareggio (il nostro Paese dei Balocchi)

– Parco avventura sugli alberi a Ronchi e Marina di Pisa

– Acquario di Livorno

 

Informationen zu den Touren: www.emozionambiente.it

Wenn Sie Fragen oder eine Anfrage schicken möchten, benutzen Sie bitte dieses Formular.

Name *

Email *

Telefon *

Nachricht

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und ich der Verarbeitung meiner Daten einverstanden

Comments